Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Ein Service von vasektomie-experten.de | In Kooperation mit dem UROZENTRUM GAP

Vasektomie Zentrum Garmisch-Partenkirchen - URO ZENTRUM GAP


Kompetenz für die Vasektomie: der Standort Garmisch-Partenkirchen

Zeitgemäß, umfassend und schwerpunktmäßig präsentiert sich das Urozentrum GAP seit dem 1. Juli 2017. Der ganzheitlich medizinische Ansatz gibt den Patienten die Möglichkeit sich aus einer Hand rundum urologisch versorgen zu lassen. Vom Beratungsgespräch bis hin zur Therapie und Nachsorge kümmert sich das Ärzteteam in Garmisch-Partenkirchen fürsorglich um seine Patienten. Es soll kein Gefühl der Hektik aufkommen, aber gleichzeitig effektiv gearbeitet werden. Hier ist das Praxisteam gefragt. Strukturiert, organisiert und dennoch freundlich treffen Patienten die Mitarbeiter in der Praxis an. Die angenehme Atmosphäre wird durch eine helle und moderne Einrichtung unterstrichen. Die technischen Geräte der Praxis entsprechen den neuesten Standards und beanspruchen für sich höchste Qualität.

Für die Urologen Dr. med. Dirk M. Potempa, Martin Kennerknecht, Dr. med. Stefan Keller und Dr. med. Christian Frei steht der Patient im Mittelpunkt. In der ca. 450qm großen Praxis finden sich ausreichend Möglichkeiten, um Patienten in Ruhe zu beraten und sorgfältig zu behandeln. Kollegial ist auch der Umgang untereinander. Jeder der Ärzte bringt sich mit seinem speziellen Fachwissen ein und setzt seine Kompetenzen zum Wohle der Patientengesundheit um. Das Urozentrum GAP setzt auf Prävention: Natürlich wird alles daran gesetzt, Erkrankungen bestmöglich zu behandeln. Bei Krankheiten wie z.B. Prostatakrebs kann eine gute Vorsorge den Ausbruch verhindern und deshalb wird in Garmisch-Partenkirchen ein ausführliches Vorsorgeprogramm angeboten.

Der Urologe Dr. med. Dirk M. Potempa im Kurzportrait

Dr. med. Dirk M. Potempa ist Facharzt für Urologie mit der Zusatzweiterbildung medikamentöse Tumortherapie. An der Universität Heidelberg und an der Klinischen Fakultät für Medizin in Mannheim studierte er von 1981 bis 1987 Humanmedizin. Schon während seines Studiums nahm er sich Zeit für seine Doktorarbeit zum Thema Mikrocomputergestützte Früherkennung und Verlaufskontrolle des akuten Nierenversagens und wurde für diese im Jahr 1991 mit magna cum laude promoviert. Nach Abschluss des Studiums arbeitete Dr. Potempa von 1987 bis 1993 an der Urologischen Universitätsklinik Mannheim sowie der Chirurgischen Klinik am Krankenhaus Zum Guten Hirten in Ludwigshafen am Rhein. Er konnte seine Facharztprüfung erfolgreich absolvieren, sodass er sich im Jahr 1993 als Facharzt für Urologie in Garmisch-Partenkirchen niederließ. Seither hat sich der interessierte Urologe vielfältig weitergebildet. Im Jahr 2011 erwarb er die Zusatzbezeichnung medikamentöse Tumortherapie und seit 2012 darf er fachgebundene genetische Beratung gemäß des GenDGGes (Genetisches Diagnostik Gesetz) durchführen. Dr. Potempa ist außerdem seit 2013 onkologisch verantwortlicher Arzt. Klinisch hat sich Dr. Potempa auf Andrologie, Endourologie, urologische Laparoskopie, konservative und alternative Therapie der gutartigen Prostatavergrößerung sowie elektronische Datenverarbeitung im urologischen Bereich. Der Facharzt ist darüber hinaus wissenschaftlich tätig und hat dort bereits eine Vielzahl von Beiträgen (z.B. Vorträge, Filme, Monographien) geleistet. Um urologisch gut informiert und vernetzt zu sein, ist Dr. Potempa Mitglied einiger Fachgesellschaften und Verbände. Hierzu gehören u.a. die Deutsche Gesellschaft für Urologie und die Europäische Gesellschaft für Urologie. Zusätzlich zu seiner Arbeit als Arzt kennt sich der Urologe in medizinischer Informatik aus und programmiert und entwickelt medizinische Software und Netzwerk-Konzepte.

Martin Kennerknecht

Ausgebildet wurde der Urologe Martin Kennerknecht an den Medizinischen Fakultäten Heidelberg und Mannheim. Nach seinem Medizinstudium ging er nach Ludwigshafen am Rhein, um dort eine Weiterbildung zum urologischen Facharzt zu beginnen. Weitere Stationen der Ausbildung zum Facharzt absolvierte er in Steinheim/Westfalen sowie in Murnau. Er schloss die Facharztausbildung zum Urologen im Jahr 1993 ab. Bereits zwei Jahre darauf beschloss Martin Kennerknecht sich in Garmisch-Partenkirchen als Facharzt niederzulassen. Er ist dort seither tätig.

Zu seinem Facharzt der Urologie erwarb er die Zusatzbezeichnung Männerarzt cmi. Fachlich hat sich der Urologe auf Themen aus der allgemeinen Urologie (Diagnose und Behandlung bei erkrankten Harn- und Geschlechtsorganen), der Uro-Onkologie, der Kinderurologie sowie Erkrankungen aus dem neurourologischen Bereich spezialisiert.

Dr. med. Stefan Keller

Bevor sich Dr. med. Stefan Keller der Urologie zuwandte, ließ er sich im Krankenhaus in München-Schwabing im Bereich Allgemeinchirurgie ausbilden. Er studierte zuvor an der Technischen Universität München Humanmedizin. Nach der Chirurgie wechselte er in die Urologie am Klinikum Garmisch-Partenkirchen und ist dort nunmehr seit 2001 tätig. In diesem Jahr begann er seine urologische Facharztausbildung und schloss sie 2008 ab, um anschließend als Oberarzt tätig zu sein. Dr. Keller beschäftigt sich beruflich mit der allgemeinen Urologie und speziell mit der Harninkontinenztherapie beider Geschlechter.

Dr. med. Christian Frei

Studiert hat Dr. med. Christian Frei am Universitätsklinikum Rechts der Isar in München. Er schloss daran seine Facharztausbildung und arbeitete hierfür in der Allgemeinchirurgie am Kantonspital St. Gallen in der Schweiz und am Klinikum Garmisch-Partenkirchen. Seit Abschluss der Ausbildung ist Dr. Frei am Klinikum als Oberarzt tätig. Noch während der Ausbildung zum urologischen Facharzt erwarb Dr. Frei im Jahr 2005 den Europäischen Facharzt und ist seitdem Fellow of the European Board of Urology (FEBU).

Darüber hinaus studierte der Urologe Management von Gesundheitseinrichtungen und erlangte hierfür den akademischen Grad des Master of Arts. Um stets einen aktuellen Wissensstand zu haben, bildet sich Dr. Frei fachlich weiter und arbeitete 2011 in diesem Rahmen für ein Jahr als Oberarzt in der urologischen Abteilung des Ortenau-Klinikums in Offenburg. In Garmisch-Partenkirchen hat sich Dr. Frei neben der allgemeinen Urologie auf die urologische Krebstherapie spezialisiert.

Lage und Kontaktmöglichkeiten zum Urozentrum GAP

Nahe am Bahnhof gelegen, kann man die urologische Gemeinschaftspraxis Garmisch-Partenkirchen gut mit dem Zug erreichen. Regionale und überregionale Züge halten in Garmisch-Partenkirchen, das zudem sehr grenznah liegt. Vom Bahnhof gehen Patienten etwa zehn bis fünfzehn Minuten zu Fuß bis sie die Praxis erreichen.

Urozentrum GAP
Hauptstr. 82
82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon: 08821/96 90 400
Telefax: 08821/96 90 402
Kontakt zum Vasektomie-Zentrum Garmisch-Partenkirchen

URO Zentrum GAP in Garmisch-Partenkirchen

Hauptstr. 82, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Die Webseite vasektomie-garmisch-partenkirchen.de wurde zu Informationszwecken erstellt und ersetzt nicht die persönliche Beratung und Behandlung durch einen ausgebildeten Facharzt für Urologie.

© vasektomie-experten.de 2011 - 2019

Autor: Dirk Sadrinna